21 Japanische Rezepte – So einfach schmeckt Japanisches essen

von | Feb 9, 2023 | Kalte Küche, Ofenrezepte, Pfannengerichte, Rezepte, Salate, Suppen | 0 Kommentare

Wenn du glaubst, japanisches Essen besteht nur Sushi und Sashimi, dann werde ich dich in diesem Artikel (hoffentlich) vom Gegenteil überzeugen.

Hier findest du 21 leckere vegetarische japanische Rezepte, die du auch als Anfänger einfach nachmachen kannst.

Probiere außerdem:

Vegetarisches indisches Curry
Nudel-Gemüse-Pfanne
Kroatische Feinkost
Vegetarische Frühlingsrollen

Inhaltsverzeichnis

Japanische Küche – Rezept 1 – Vegetarische Sushi:

Zutaten:

  • 400g Sushireis
  • 6EL Sushivinegar (Reisessig, Zucker, Salz)
  • 10g Kombu-Algen
  • 2EL Mirin (süßer Reiswein)
  • Avocado, Gurke, Paprika, Champignons, Rettich
  • Nori-Algenblätter
  • Wasabi, Sojasauce

Zubereitung:

  • Den Sushireis in einem Sieb abspülen und in einem Topf mit 600ml Wasser zum Kochen bringen.
  • Den Topfdeckel schließen und den Reis bei niedriger Hitze für 18-20 Minuten garen.
  • In der Zwischenzeit den Sushivinegar, Kombu-Algen, Mirin und 2EL Wasser in einem kleinen Topf erhitzen, bis sich der Zucker aufgelöst hat.
  • Den gegarten Reis in eine Schüssel geben und den heißen Sushivinegar darüber gießen. Mit einem Reiskocher oder einem großen Löffel sanft umrühren, bis der Reis gleichmäßig benetzt ist.
  • Den Reis abkühlen lassen und dann in mundgerechte Stücke schneiden.
  • Ein Nori-Algenblatt auf ein Sushimatte legen, eine Handvoll Reis darauf geben und mit den Händen zu einer dünnen Schicht ausbreiten.
  • Die vegetarischen Zutaten wie Avocado, Gurke, Paprika, Champignons, Rettich auf den Reis legen und das Nori-Algenblatt vorsichtig aufrollen. Mit Sojasauce und Wasabi servieren.

shabu shabu, foodies, brühe, insel, ketchup reis, landes, yakitori restaurants

Japanische Küche – Rezept 2 – Vegetarischer Ramen:

Zutaten:

  • 400g Ramen-Nudeln
  • 4EL Öl
  • 2 Zwiebeln, gehackt
  • 3 Knoblauchzehen, gehackt
  • 4EL Sojasauce
  • 4EL Mirin
  • 4EL Sesamöl
  • 1EL brauner Zucker
  • 1EL Reisessig
  • 2EL Ingwer, gehackt
  • 4 Tassen Gemüsebrühe
  • 1/2 Tasse Edamame-Erbsen
  • 1/2 Tasse gehackter Pak Choi
  • 2 Eier (optional)
  • Frühlingszwiebeln, gehackt (zum Garnieren)
  • Nori-Algenblätter (zum Garnieren)

Zubereitung:

  • Die Ramen-Nudeln nach Packungsanweisung in kochendem Wasser garen und abschrecken.
  • In einem großen Topf das Öl erhitzen und die Zwiebeln, Knoblauch und Ingwer darin anbraten, bis sie weich sind.
  • Sojasauce, Mirin, Sesamöl, braunen Zucker und Reisessig hinzufügen und unter Rühren erhitzen, bis sich der Zucker aufgelöst hat.
  • Die Gemüsebrühe hinzufügen und zum Kochen bringen.
  • Edamame-Erbsen und Pak Choi hinzufügen und weitere 2-3 Minuten kochen, bis das Gemüse weich ist.
  • Optional kann man jetzt noch 2 Eier hart kochen und in Scheiben schneiden und in die Suppe geben.
  • Die Ramen-Nudeln in die Suppe geben und gut umrühren.
  • Mit Frühlingszwiebeln und Nori-Algenblättern garnieren und servieren.
  • Nori-Algenblätter (zum Garnieren)

besuch, japaner, regionen, foodies, soja, kombination, stäbchen, edo periode

Japanische Küche – Rezept 3 – Vegetarische Gyoza:

Zutaten:

  • 1 Pkg. Gyoza-Teig
  • 1/2 Tasse gehackter Chinakohl
  • 1/2 Tasse gehackte Karotten
  • 1/2 Tasse gehackter Tofu
  • 1/4 Tasse gehackte Frühlingszwiebeln
  • 2EL Sojasauce
  • 1EL Reisessig
  • 1EL Sesamöl
  • 1TL Ingwer, gehackt
  • Öl zum Braten

Zubereitung:

  • Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut vermischen.
  • Eine Gyoza-Form nehmen
  • und ein Gyoza-Teigblatt auf die Form legen. Einen Teelöffel der Füllmischung in die Mitte des Teigblatts geben und die Ränder des Teigblatts mit Wasser befeuchten.
  • 3. Das Gyoza-Teigblatt zusammenklappen und die Ränder festdrücken, um ein dicht verschlossenes Gyoza zu erhalten.
  • In einer großen Pfanne Öl erhitzen und die Gyoza auf jeder Seite 2-3 Minuten braten, bis sie goldbraun und knusprig sind.
  • Mit Sojasauce servieren.

Japanische Küche – Rezept 4 – Vegetarische Okonomiyaki

Zutaten:

  • 1 Tasse Mehl
  • 3/4 Tasse Wasser
  • 1/4 Tasse gehackte Frühlingszwiebeln
  • 1/4 Tasse gehackten Chinakohl
  • 1/4 Tasse gehackte Karotten
  • 2EL gehackter Tofu
  • 1EL Sojasauce
  • 1EL Mirin
  • 1TL Backpulver
  • Öl zum Braten

Zubereitung:

  • Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut vermischen, bis ein glatter Teig entsteht.
  • In einer großen Pfanne Öl erhitzen und den Teig hineingeben.
  • Die Okonomiyaki auf mittlerer Hitze von beiden Seiten 3-4 Minuten braten, bis sie goldbraun und knusprig sind.
  • Mit Okonomiyaki-Soße und Kewpie-Mayonnaise servieren.

japanischen, art, washoku, liste, frische, rezepte, fett, stäbchen

Japanische Küche – Rezept 5 – Vegetarische Udon-Nudelsuppe

Zutaten:

  • 4 Tassen Gemüsebrühe
  • 8 oz Udon-Nudeln
  • 1/2 Tasse gehackte Champignons
  • 1/2 Tasse gehackter Pak Choi
  • 1/4 Tasse gehackte Frühlingszwiebeln
  • 2EL Sojasauce
  • 1EL Mirin
  • 1TL Ingwer, gehackt
  • Frühlingszwiebeln, gehackt (zum Garnieren)

Zubereitung:

  • Die Udon-Nudeln nach Packungsanweisung in kochendem Wasser garen und abschrecken.
  • In einem großen Topf die Gemüsebrühe erhitzen und Champignons, Pak Choi, Frühlingszwiebeln, Sojasauce, Mirin und Ingwer hinzufügen.
  • Zum Kochen bringen und weitere 2-3 Minuten kochen, bis das Gemüse weich ist.
  • Die Udon-Nudeln in die Suppe geben und gut umrühren.
  • Mit gehackten Frühlingszwiebeln garnieren und servieren.

Japanische Küche – Rezept 6 – Vegetarische Inari-Sushi:

Zutaten:

  • 1 Pkg. Inari-Sushi-Taschen
  • 1/2 Tasse gehackter Tofu
  • 1/4 Tasse gehackte Frühlingszwiebeln
  • 2EL Sojasauce
  • 1EL Reisessig
  • 1EL Sesamöl

Zubereitung:

  • Tofu, Frühlingszwiebeln, Sojasauce, Reisessig und Sesamöl in eine Schüssel geben und gut vermischen.
  • Inari-Sushi-Taschen öffnen und mit der Füllmischung füllen.
  • Mit Sojasauce servieren.

Japanische Küche – Rezept 7 – Vegetarische Yakitori

Zutaten:

  • 1/2 Tasse gehackter Tofu
  • 1/2 Tasse gehackter Champignons
  • 1/4 Tasse gehackte Zwiebeln
  • 2EL Sojasauce
  • 1EL Mirin
  • 1TL Ingwer, gehack
  • Bambus- oder Metallspieße zum Grillen

Zubereitung:

  • Tofu, Champignons, Zwiebeln und Ingwer auf die Spieße stecken.
  • In einer Schüssel Sojasauce und Mirin vermischen und die Spieße damit bestreichen.
  • Auf einem Grill oder in einer Grillpfanne auf mittlerer Hitze grillen, bis sie goldbraun und durchgegart sind.
  • Mit Sojasauce servieren.

restaurants, japanischen, art, gericht, anderen, fast food ketten, grundnahrungsmittel

Japanische Küche – Rezept 8 – Vegetarische Onigiri

Zutaten:

  • 2 Tassen Sushi-Reis
  • 2 Tassen Wasser
  • 2EL Reisessig
  • 1TL Zucker
  • 1/2 Tasse gehackte Frühlingszwiebeln
  • 2EL Sojasauce
  • Nori-Blätter zum Umhüllen

Zubereitung:

  • Den Sushi-Reis in einem Topf mit Wasser zum Kochen bringen und auf niedriger Hitze weich kochen.
  • In einer Schüssel Reisessig und Zucker vermischen und den Reis damit begießen, während er noch heiß ist.
  • Den Reis abkühlen lassen und in die Handfläche geben. Eine kleine Mulde in die Mitte drücken und Frühlingszwiebeln und Sojasauce hineingeben.
  • Den Reis zu einer Kugel formen und in ein Nori-Blatt einrollen.

restaurants, japanischen, art, abendessen, gericht, anderen, meeresfrüchte

Japanische Küche – Rezept 9 – Vegetarische Takoyaki

Zutaten:

  • 1 Tasse Mehl
  • 3/4 Tasse Wasser
  • 2EL gehackter Tofu
  • 1/4 Tasse gehackte Frühlingszwiebeln
  • 1EL Sojasauce
  • 1EL Mirin
  • 1TL Backpulver
  • Öl zum Braten

Zubereitung:

  • Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut vermischen, bis ein glatter Teig entsteht.
  • In einer Takoyaki-Pfanne Öl erhitzen und den Teig in jede Mulde der Pfanne geben.
  • 3. Tofu und Frühlingszwiebeln hinzufügen und die Pfanne schwenken, um den Teig gleichmäßig zu verteilen.
  • Mit einem kleinen Löffel Öl über die Oberfläche geben und die Takoyaki auf mittlerer Hitze von allen Seiten goldbraun braten.
  • Mit Sojasauce und Mirin servieren.

Japanische Küche – Rezept 10 – Vegetarische Okonomiyaki

Zutaten:

  • 1 Tasse Mehl
  • 3/4 Tasse Wasser
  • 1/2 Tasse gehackter Tofu
  • 1/4 Tasse gehackter Kohl
  • 1/4 Tasse gehackte Frühlingszwiebeln
  • 1EL Sojasauce
  • 1EL Mirin
  • 1TL Backpulver
  • Öl zum Braten
  • Okonomiyaki-Soße und Mayonnaise zum Servieren

Zubereitung:

  • Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut vermischen, bis ein glatter Teig entsteht.
  • In einer Pfanne Öl erhitzen und den Teig hineingeben.
  • Tofu, Kohl und Frühlingszwiebeln auf den Teig legen und die Pfanne abdecken, um den Okonomiyaki zu dämpfen.
  • Auf mittlerer Hitze von beiden Seiten goldbraun braten.
  • Mit Okonomiyaki-Soße und Mayonnaise servieren.

sashimi, japans, restaurants, japanischen, meeresfrüchte, gewürze, gericht, abendessen

Japanische Küche – Rezept 11 – Miso-Suppe:

Zutaten:

  • 4 Tassen Wasser
  • 1/4 Tasse Miso-Paste (japanische Sojabohnenpaste)
  • 2 Frühlingszwiebeln (in Ringe geschnitten)
  • 2 Champignons (in Scheiben geschnitten)
  • 1 Karotte (in dünne Stifte geschnitten)
  • 1 Tofu (in Würfel geschnitten)
  • 2 EL Algenblätter (optional)
  • 1 EL Sojasauce

Zubereitung:

  • Das Wasser in einem Topf zum Kochen bringen.
  • Die Miso-Paste vorsichtig unter ständigem Rühren hinzufügen, bis sie gut aufgelöst ist.
  • Die Frühlingszwiebeln, Champignons, Karotten und Tofu hinzufügen und für 2-3 Minuten köcheln lassen, bis alles gar ist.
  • Die Algenblätter und die Sojasauce hinzufügen und noch einmal gut umrühren.
  • Die Suppe in Schüsseln verteilen und servieren.

sashimi, qualität, japans, restaurants, japanische gerichte, japanischen

Japanische Küche – Rezept 12 – Kara-age aus Tofu:

Zutaten:

  • 400 g Tofu
  • 1/2 Tasse Stärkemehl
  • 1/2 Tasse Mehl
  • 1 EL Paprikapulver
  • 1 TL Knoblauchpulver
  • 1 TL Ingwerpulver
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • Öl zum Frittieren

Zubereitung:

  • Den Tofu in 1,5 cm dicke Scheiben schneiden und diese auf Küchenpapier legen, um überschüssiges Wasser zu entfernen.
  • In einer Schüssel das Stärkemehl, Mehl, Paprikapulver, Knoblauchpulver, Ingwerpulver, Salz und Pfeffer miteinander vermischen.
  • Die Tofuscheiben in die Mehlmischung tauchen und gut bedecken.
  • Eine Pfanne mit Öl auf mittelhoher Hitze erhitzen und die Tofuscheiben darin goldbraun frittieren, bis sie von beiden Seiten knusprig sind.
  • Mit Papierhandtüchern abtropfen lassen und mit scharfer Sauce servieren.

Japanische Küche – Rezept 13 – Gedämpfte Gyoza mit scharfer Sauce:

Zutaten:

  • 1 pkg. Gyoza-Teig
  • 1 Tasse gehacktes Gemüse (z.B. Kohl, Zwiebeln, Champignons)
  • 200 g Tofu
  • 2 EL Sojasauce
  • 1 EL Reisessig
  • 1 EL brauner Zucker
  • 1 TL Knoblauch (gehackt)
  • 1 TL Ingwer (gehackt)
  • Scharfe Sauce nach Geschmack

Zubereitung:

  • In einer Schüssel das gehackte Gemüse, den Tofu, die Sojasauce, den Reisessig, den braunen Zucker, den Knoblauch und den Ingwer miteinander vermischen.
  • Eine Teigscheibe auf eine bemehlte Arbeitsfläche legen und einen Teelöffel Füllung in die Mitte geben.
  • Den Teig um die Füllung herum zusammenklappen und die Ränder gut andrücken, um eine Gyoza zu formen.
  • Einen Dämpfer aufsetzen und die Gyoza darin garen, bis sie goldbraun und knusprig sind.
  • Mit der scharfen Sauce servieren.

Japanische Küche – Rezept 14 – Gebackener Tofu mit scharfer Sauce:

Zutaten:

  • 400 g Tofu (in Würfel geschnitten)
  • 1 Tasse Mehl
  • 2 EL Panko-Brotbrösel
  • 1 TL scharfe Paste (z.B. Sambal Oelek)
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 EL Reisessig
  • Öl zum Braten
  • Scharfe Sauce zum Servieren

Zubereitung:

  • Tofuwürfel in Mehl wenden und überschüssiges Mehl abklopfen.
  • Eine Schüssel mit Panko-Brotbröseln bereitstellen.
  • Die Tofuwürfel zuerst in der scharfen Paste, dann in den Panko-Brotbröseln wenden.
  • Eine Pfanne mit Öl erhitzen und die Tofuwürfel von beiden Seiten goldbraun braten.
  • Die Sojasauce und den Reisessig in einer kleinen Schüssel vermischen.
  • Die gebratenen Tofuwürfel auf einem Teller anrichten und die Sojasauce-Reisessig-Mischung darüberträufeln.
  • Mit scharfer Sauce servieren.

japans, trinken, sashimi, restaurants, japanische gerichte, japanischen

Japanische Küche – Rezept 15 – Gegrillte Auberginen mit scharfer Sauce:

Zutaten:

  • 2 Auberginen (längs halbiert)
  • 1 Tasse Sojasauce
  • 1 Tasse Reisessig
  • 1 TL scharfe Paste (z.B. Sambal Oelek)
  • 1 TL Knoblauch (gehackt)
  • 1 TL Ingwer (gehackt)
  • Scharfe Sauce zum Servieren

Zubereitung:

  • Die Auberginen längs halbieren und mit einer Gabel mehrere Male einstechen.
  • In einer Schüssel Sojasauce, Reisessig, scharfe Paste, Knoblauch und Ingwer vermischen.
  • Die Auberginenhälften in die Soße einlegen und mindestens 1 Stunde marinieren.
  • Die Auberginenhälften auf den Grill legen und von beiden Seiten grillen, bis sie weich und gebräunt sind.
  • Mit scharfer Sauce servieren.

frühstück, trinken, esskultur, mahlzeit, japanischen, eigengeschmack

Japanische Küche – Rezept 16 – Gedämpfte Bäckchen mit scharfer Sauce:

Zutaten:

  • 8 Bäckchen (geschält und entgrätet)
  • 1 Tasse Sojasauce
  • 1 Tasse Reisessig
  • 1 TL scharfe Paste (z.B. Sambal Oelek)
  • 1 TL Knoblauch (gehackt)
  • 1TL Ingwer (gehackt)
  • Scharfe Sauce zum Servieren

Zubereitung:

  • Bäckchen in eine Schüssel legen.
  • Sojasauce, Reisessig, scharfe Paste, Knoblauch und Ingwer in einer kleinen Schüssel vermischen und über die Bäckchen geben.
  • Die Bäckchen mindestens 30 Minuten marinieren.
  • Eine Dämpfkörbe in einem großen Wok oder Topf bereitstellen.
  • Die Bäckchen in den Dämpfkörben aufstellen und mit Wasser bedecken.
  • Zugedeckt bei mittlerer Hitze 20-25 Minuten dämpfen, bis sie weich sind.
  • Mit scharfer Sauce servieren.

Japanische Küche – Rezept 17 – Gemüse-Udon-Nudeln mit scharfer Sauce:

Zutaten:

  • 300 g Udon-Nudeln
  • 1 EL Öl
  • 1 Zwiebel (gehackt)
  • 2 Knoblauchzehen (gehackt)
  • 1 TL scharfe Paste (z.B. Sambal Oelek)
  • 1 Tasse Gemüse (z.B. Karotten, Paprika, Champignons) (in Streifen geschnitten)
  • Scharfe Sauce zum Servieren

Zubereitung:

  • Udon-Nudeln nach Packungsanweisung kochen.
  • Eine Pfanne mit Öl erhitzen und Zwiebel, Knoblauch und scharfe Paste hinzufügen.
  • Für 2 Minuten braten, bis die Zwiebel weich ist.
  • Das Gemüse hinzufügen und weitere 3-4 Minuten braten.
  • Die gekochten Nudeln hinzufügen und gut vermengen.
  • Mit scharfer Sauce servieren.japanischen, welt, restaurants, japans, qualität, produkte

Japanische Küche – Rezept 18 – Gemüse-Tofu-Tempura mit scharfer Sauce:

Zutaten:

  • 300 g Tofu (in Würfel geschnitten)
  • 1 Tasse Gemüse (z.B. Karotten, Zucchini, Champignons) (in Streifen geschnitten)
  • 1 Tasse Mehl
  • 1 Ei
  • 1 Tasse Panko-Brotbrösel
  • Öl zum Frittieren
  • Scharfe Sauce zum Servieren

Zubereitung:

  • Tofu- und Gemüsestreifen in Mehl wenden.
  • Ei in einer Schüssel verquirlen.
  • Panko-Brotbrösel in einer anderen Schüssel bereitstellen.
  • Tofu- und Gemüsestreifen zuerst im Ei, dann in den Panko-Brotbröseln wenden.
  • Eine Pfanne mit Öl erhitzen und die Tofu- und Gemüsestreifen von beiden Seiten
  • Bei mittelhoher Hitze für 3-4 Minuten frittieren, bis sie golden und knusprig sind.
  • Auf Küchenpapier abtropfen lassen, um überschüssiges Öl zu entfernen.
  • Mit scharfer Sauce servieren.

Japanische Küche – Rezept 19 – Sautierte Udon-Nudeln mit scharfer Sauce:

Zutaten:

  • 400 g Udon-Nudeln
  • 1 Tasse gehacktes Gemüse (z.B. Kohl, Zwiebeln, Champignons)
  • 1 Tasse Tofu (gewürfelt)
  • 2 EL Sojasauce
  • 1 EL Reisessig
  • 1 TL scharfe Paste (z.B. Sambal Oelek)
  • 1 TL Knoblauch (gehackt)
  • 1 TL Ingwer (gehackt)
  • Öl zum Braten
  • Scharfe Sauce zum Servieren

Zubereitung:

  • Die Udon-Nudeln nach Packungsanweisung kochen und abgießen.
  • Eine Pfanne mit Öl erhitzen und das gehackte Gemüse, den gewürfelten Tofu, die Sojasauce, den Reisessig, die scharfe Paste, den Knoblauch und den Ingwer hinzufügen.
  • Alles für 5 Minuten bei mittlerer Hitze braten.
  • Die gekochten Nudeln hinzufügen und gut vermengen.
  • Mit scharfer Sauce servieren.

Japanische Küche – Rezept 20 – Edamame-Salat

Zutaten:

  • 1 Pfund Edamame-Bohnen (gekocht und enthülst)
  • 2 EL Sojasauce
  • 1 EL Reisessig
  • 1 EL Sesamöl
  • 1 Knoblauchzehe (fein gehackt)
  • 1 Teelöffel frischer Ingwer (fein gehackt)
  • 1 Teelöffel Zucker

Zubereitung:

  • Die gekochten und enthülsten Edamame-Bohnen in eine Schüssel geben.
  • In einer separaten Schüssel die Sojasauce, Reisessig, Sesamöl, Knoblauch, Ingwer und Zucker miteinander verrühren.
  • Die Sauce über die Edamame-Bohnen gießen und gut vermengen.
  • Den Edamame-Salat mindestens 30 Minuten im Kühlschrank marinieren lassen.
  • Vor dem Servieren noch einmal gut durchmischen und nach Belieben mit Frühlingszwiebeln und Sesam garnieren.

japanischen, dashi brühe, website, restaurants, welt, teil, mahlzeit

Japanische Küche – Rezept 21 – Agemaki

Zutaten:

  • 400 g Tofu
  • 4 EL Sojasauce
  • 2 EL Mirin
  • 1 EL Zucker
  • 1/2 Teelöffel Chilipulver
  • Alufolie

Zubereitung:

  • Den Tofu in dünne Scheiben schneiden und in vier Teile brechen.
  • Jedes Tofu-Stück in Alufolie einwickeln.
  • In einer separaten Schüssel die Sojasauce, Mirin, Zucker und Chilipulver miteinander verrühren.
  • Die Tofu-Pakete in eine ofenfeste Form geben und die Sauce über sie gießen.
  • Im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad Celsius ca. 15-20 Minuten backen, bis sie durch und die Sauce eingezogen ist.
  • Vor dem Servieren die Agemaki aus dem Ofen nehmen und aus der Alufolie wickeln. Mit frischen Frühlingszwiebeln und Sesam garnieren und servieren.

Ähnliche Artikel

Vegane Bowl-Rezepte: Kreative Ideen für Gesundheit und Geschmack

Vegane Bowl-Rezepte: Kreative Ideen für Gesundheit und Geschmack

Vegane Bowl-Rezepte sind eine hervorragende Möglichkeit, um eine gesunde, ausgewogene Ernährung zu genießen, die reich an Nährstoffen und Geschmack ist. In diesem Artikel werden wir uns mit verschiedenen kreativen und schmackhaften veganen Bowl-Rezepten befassen, die...

Vegane Ostern: Feiern ohne tierische Produkte

Vegane Ostern: Feiern ohne tierische Produkte

Ostern steht vor der Tür - eine Zeit des Feierns, der Familie und des Genusses. Doch für Veganer kann die traditionelle Osterzeit eine Herausforderung darstellen, da viele traditionelle Ostergerichte tierische Produkte enthalten. Aber keine Sorge, denn in diesem...