Du wolltest schon immer mal in die asiatische Küche eintauchen und Mapo Tofu selbst ausprobieren? Dann ist dieses Mapo Tofu genau das richtige für dich!

Mapo Tofu – kleine Geschichte

Wenn es um die asiatische Küche geht, darf Mapo Tofu​ nicht fehlen. Ursprünglich kommt dieses Gericht aus der chinesischen Provinz Sichuan. Die Basis der köstlichen Suppe besteht aus einer individuellen Schärfe. Mapo Tofu​ gehört zu den bekanntesten Gerichten der Sichuan-Küche und bedeutet Wort-wörtlich übersetzt „pockennarbige alte Frau“. Der Geschichte nach erfand die “Pockennarbige alte Frau” des Inhabers eines Restaurants, dieses Gericht in Chengdu.

 Mapo Tofu

Zutaten

  • 300g Tofu
  • 1 TL Chili 1
  • Frühlingszwiebel
  • 10g Ingwer 2 -3
  • Zehen Knoblauch
  • 1 TL Sojasauce 1 TL
  • Xucker
  • ½ TL Pfeffer
  • 2 TL Stärke
  • 100ml Wasser Olivenöl zum Braten
  • Salz

Fazit – Mapo Tofu

Diese traditionelle Suppe ist die vegetarische Variante von Mapo Tofu und eignet sich besonders gut als Vorspeise. Das Geheimnis dieser Suppe steckt in der Schärfe. In China findet man in den unterschiedlichen Regionen Mapo Tofu in unterschiedlichen Schärfen angerichtet.

Falls du jetzt so richtig Lust auf mehr von der asiatischen Küche bekommen hast, dann probiere unbedingt die Buddha Bowl mitTofu oder das asiatisches Gemüse. Außerdem musst du unbedingt mal die Frühlingsrollen vegetarisch ausprobieren. Ein wirklich tolles Gericht, dass man wirklich zu jeder Jahreszeit essen kann. Wenn du jetzt immer noch nicht genug hast, empfehle ich dir gebratene Nudeln. Der Klassiker in der asiatischen Küche.

 

 

Mapo Tofu
 Mapo Tofu

Schritt für Schritt Anleitung

Schritt 1

Zu Beginn den Ingwer, Knoblauch und Frühlingszwiebeln in kleine Stückchen schneiden.

Schritt 2

Dann den Tofu in kleine Vierecke schneiden. Anschließend diese in Salzwasser legen und nach 10 Minuten wieder herausnehmen,

Schritt 3

Das Chilipulver in einer Pfanne mit Olivenöl scharf anbraten. Anschließend die Sojasoße hinzugeben.

Schritt 4

Das Wasser und den Tofu hinzugeben und salzen. Die  Stärke, Pfeffer und Xucker hinzugeben und alles gut verrühren. 

Schritt  5

Anschließend die Suppe kurz aufkochen und servieren.