Hier findest du ein einfaches Rezept des Vollkorn Toast aus England. Zubereitet auf eine gesunde Art.

Wenn es um England geht, darf das Vollkorn Toast nicht fehlen. Vielen ist es eher als englisches Toastbrot bekannt. Ursprünglich kommt der Toast aber aus dem Mittelalter. Das Vollkorn Toast wurde in dünne Scheiben geschnitten und anschließend mit einer Gabel am offenen Feuer geröstet. Heute wird dafür ganz klassisch ein Toaster verwendet. Klassisch wird der englische Toast mit Weißmehl zubereitet. Dieses Rezept beinhaltet die gesunde Variante und wird ausschließlich Vollkornmehl zum Backen benutzt.

toastbrot
englische Toastbrot

Zutaten für unseren Vollkorn Toast

  • 300g Vollkornmehl
  • 14g Hefe
  • 1 TL Xucker
  • 150ml warmes Wasser
  • 3 TL Milch
  • 50g Butter
  • 1 TL Salz

Zubereitung des Vollkorn Toasts

Für unser Vollkorn Toast haben wir Vollkornmehl verwendet. Dies ist nicht nur gesünder, zeigt sich auch am Ende an der Farbe des Toasts wider.

Dennoch hat er mit seiner ganz besonderen Konsistenz einen leckeren Geschmack. Ein schnell gemachtes Vollkorn Toast. Probiere es unbedingt aus!

Falls du jetzt Lust bekommen hast, weitere englische Rezepte auszuprobieren, dann schau dir doch mal die hier. Ein klasse Dessert auf Englisch. (Yorkshire Pudding), den muss man unbedingt ausprobiert haben! Ansonsten sind auch die Plätzchen auf Englisch eine tolle Idee. Also wer jetzt noch kein Englisch kann, der kann sich wenigstens mit dem Essen unterhalten.

Viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit!

Schritt für Schritt Anleitung

Schritt 1

Alle Zutaten zu einem Teig verkneten und 30 Min. abgedeckt gehen lassen.

Schritt 2

Dann den Teig gut durchkneten.

Schritt 3

Im Backofen auf 200 °C ca. 30-45min. Backen.

Guten Appetit!

Dir hat das des Vollkorn Toast geschmeckt?

Ich freue mich riesig über dein Feedback zu diesem Volklkorn Toast Rezept hier in den Kommentaren. Verlinke mich unbedingt bei Instagram mit deinem nachgekochtem Bildern. Darüber freue ich mich wirklich sehr! Ich möchte immer gern wissen, wie dir mein Rezept gelungen ist und wie es dir geschmeckt hat.

Außerdem kannst du gern meine Rezept-Bilder auch auf Pinterest abspeichern und für später nutzen oder sogar repinnen.